Was ist ein Mobilitätskonzept? Wozu braucht man das?

Das Mobilitätskonzept für die Stadt Krefeld ist - anders als z.B. Konzepte für den Radverkehr oder das Parken - ein Plan, in dem verschiedene Aspekte in einem übergreifenden strategischen Gesamtwerk zusammengeführt werden. Dabei werden nicht nur Aspekte für die einzelnen Verkehrsarten (Fuß- und Radverkehr, Bus und Bahn, privater Autoverkehr und Wirtschaftsverkehr) berücksichtigt, sondern z.B. auch die Umweltwirkungen des Verkehrs oder verkehrliche Anforderungen der Stadtentwicklung. Das Zusammenführen der verschiedenen Aspekte ist erforderlich, damit diese aufeinander abgestimmt werden können und in die gleiche Richtung zielen. Welche Richtung in Krefeld angestrebt werden soll, wird vor der Entwicklung konkreter Maßnahmen in einem Leitbild für die zukünftige Mobilität in Krefeld definiert.

Wird das Mobilitätskonzept für die gesamte Stadt erstellt?

Das Mobilitätskonzept wird Aussagen zu ganz Krefeld enthalten, also für die Innenstadt und die Stadtteile. Für die gesamte Stadt werden unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Situationen in den einzelnen Stadtgebieten Ziele entwickelt. Diese Ziele werden daraufhin in Konzepte und passende Lösungen übersetzt. Außerdem werden vier Vertiefungsbereiche genauer unter die Lupe genommen, um beispielhaft konkrete Maßnahmen zu entwickeln.

Geht es nur um den Verkehr in Krefeld oder auch um die Region, z.B. den Pendlerverkehr?

Das Mobilitätskonzept wird für das Stadtgebiet der Stadt Krefeld erstellt. Da der Verkehr aber nicht an der Stadtgrenze endet, sondern viele Krefelder auch Ziele außerhalb der Stadt aufsuchen und ebenso Auswärtige zum Arbeiten oder Einkaufen nach Krefeld kommen, wird auch die Region mitbetrachtet. Beim regionalen Verkehr spielt aufgrund der größeren Entfernungen das Auto sowie der Bus- und Bahnverkehr eine besondere Rolle. Aber auch schnelle Radverbindungen in Nachbargemeinden sind ein Thema.

Was ist das Ergebnis des Mobilitätskonzeptes? Wie verbindlich ist dies?

Das Ergebnis des Mobilitäskonzeptes ist ein integriertes Gesamtkonzept, das aufbauend auf dem Leitbild für den zukünftigen Verkehr in Krefeld gesamstädtisch strategische Maßnahmen und für Vertiefungsbereiche konkrete Maßnahmenvorschläge zur Umsetzung enthält. Mit Beschluss des Mobilitätskonzeptes durch den Rat der Stadt Krefeld liegt dann eine verbindliche Handlungsgrundlage für die Verkehrsplanung in Krefeld in den nächsten 10-15 Jahren vor.

Wie kann ich mich beteiligen?

Sie sind herzlich eingeladen, sich in den Prozess einzubringen: Auf der Mitmachen-Seite können Sie uns in sechs Dialogräumen mitteilen, was aus Ihrer Sicht schon gut läuft, wo Sie Herausforderungen sehen und  wie Sie sich die Mobilität in Krefeld in 10-15 Jahren wünschen. Dort können Sie sich auch mit anderen Bürgerinnen und Bürgern austauschen.

In einer weiteren Online-Beteiligungsrunde in der zweiten Stufe (im Herbst 2019) geht es dann um konkrete Mängel und Maßnahmenvorschläge.

Außerdem finden Sie hier auf der Seite Informationen zu den bevorstehenden Bürgerdialogen in Krefeld.

Welche Informationen erhalte ich hier noch?

Krefeld-bewegen.de ist eine Plattform, auf der Sie sich informieren und beteiligen können. Hier finden Sie alle wichtigen und aktuellen Informationen zum Mobilitätskonzept – von fachlichen Hintergrundinformationen, aktuellen Analysen oder Informationen zur Bürgerbeteiligung. Bis zum 12. April findet hier der erste Online-Dialog statt.

Weitere Informationen zum Mobilitätskonzept und den Beteiligungsmöglichkeiten finden Sie unter den FAQ's, in den Infoboxen sowie auf der Homepage der Stadt Krefeld. Im Downloadbereich finden Sie außerdem weitere Unterlagen (Dokumentation, Präsentation, etc).

Wenn Sie Fragen zum Prozess oder Hinweise zur Online-Plattform haben, beantworten wir Ihnen gerne diese hier.

Soll ich mich auf der Online-Plattform registrieren?

Sie können auf dieser Online-Plattform Ihre Ideen und Vorstellungen anonym und ohne Registrierung einbringen. Wir empfehlen Ihnen allerdings eine Registrierung auf der Plattform, da Sie dann alle Ihre Beiträge in einem eigens für Sie einsehbaren Bereich jederzeit einfach wiederfinden können. Zudem ermöglicht es der Moderation, Sie im Falle von Rückfragen zu kontaktieren. Zur Verwendung der Registrierungsdaten lesen Sie bitte die Datenschutzhinweise.