Was ist ein Mobilitätskonzept? Wozu braucht man das?

Das Mobilitätskonzept für die Stadt Krefeld ist - anders als z.B. Konzepte für den Radverkehr oder das Parken - ein Plan, in dem verschiedene Aspekte in einem übergreifenden strategischen Gesamtwerk zusammengeführt werden. Dabei werden nicht nur Aspekte für die einzelnen Verkehrsarten (Fuß- und Radverkehr, Bus und Bahn, privater Autoverkehr und Wirtschaftsverkehr) berücksichtigt, sondern z.B. auch die Umweltwirkungen des Verkehrs oder verkehrliche Anforderungen der Stadtentwicklung. Das Zusammenführen der verschiedenen Aspekte ist erforderlich, damit diese aufeinander abgestimmt werden können und in die gleiche Richtung zielen. Welche Richtung in Krefeld angestrebt werden soll, wird vor der Entwicklung konkreter Maßnahmen in einem Leitbild für die zukünftige Mobilität in Krefeld definiert.